• Wappen der Marktgemeinde Ligist
  • Lipizzaner Heimat Steiermark
[Info / Kontakt]

Marktgemeinde Ligist

Ligist ist eine Marktgemeinde mit 3.259 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2018) in der Weststeiermark ca. 10 km südöstlich der Bezirkshauptstadt Voitsberg.

 

Bezirk Voitsberg:

 

Ligist ist ein Ort, der es wert ist entdeckt zu werden und in den man gerne zurückkehrt!

Ligist darf sich rühmen, inmitten einer reizvollen Landschaft zu liegen, die als ideales Urlaubsgebiet zu bezeichnen ist. Rebenhänge, an denen der bekannte Schilcher wächst, ausgedehnte Wälder, grüne Almen und sonnige Obstgärten umgeben den Ort, dessen mildes Klima bestens für einen Erholungsurlaub geeignet ist. Zu jeder Jahreszeit bietet Ihnen Ligist und seine Umgebung die Vielfalt der steirischen Landschaft.

Nur 30 km von Graz entfernt und über die Südautobahn leicht erreichbar, ist Ligist ein beliebter Ausflugsort am Beginn der Schilcherweinstraße. Der Markt selbst liegt auf einer Seehöhe von 392 m und unser Gemeindegebiet erstreckt sich bis auf 1200 m Seehöhe. Auf den Südhängen des Dieten-und des Ligistberges wächst unser Ligister Schilcher ein feinsäuerlicher Roséwein mit seinem sortentypischen Charakter. Der aus der Wildbacher Traube gewonnene Wein ist seit 1644 bei uns heimisch.

In unserer reizvollen Landschaft gibt es ca. 100 km abwechslungsreiche und markierte Wanderwege. Zum Beispiel einen Sch(m)ankerlweg, Schilcherwanderweg und einen urgeschichtlichen Wanderweg.

Sehenswert ist unser blumengeschmückter Marktplatz mit den alten Bürgerhäusern seinen einladenden Gasthöfen. Von hier können Sie mit einem kleinen Spaziergang unsere Burg Lubgast (13.Jh.) und das Schloss des Souveränen Malteser-Ritter-Ordens mit dem neu gestalteten Arkadenhof erreichen. Im Schmiedhiaslhammerhaus ist unser Heimatmuseum untergebracht, indem geschichtliche, volkskundlich wertvolle Ausstellungsstücke aus dem bürgerlichen und bäuerlichen Lebensraum unseres Ligister Raumes und des Umlandes zu sehen sind.

Die um 1285 erbaute Pfarrkirche mit der Gruftkapelle der Grafen v.Saurau ist ebenso sehenswert wie die Pestsäule-errichtet 1720, oder eine bauliche Rarität aus der 1.Hälfte des 19.Jh. ein Taubenkobel.

Bereits 300 v. Chr. errichteten Kelten am Dietenberg eine Höhensiedlung wo noch heute freigelegtes Fundament sowie in rekonstruiertes Keltenhaus besichtigt werden können.

Unser gastlicher Ort verfügt über all das, was man von einem Urlaubsort erwarten darf: gutgeführte Gaststätten und Pensionen, nette Bauernhöfe für Urlaub am Bauernhof, typische Buschenschenken, Einkaufsmöglichkeiten und Ärzte.

An Freizeitmöglichkeiten wird geboten: Unser Familien-Erlebnisbad mit Spielanlage (Spielgeräte für unsere Kleinsten, Beach-Volleyball) Tennisplätze sowie eine Tanzbar im Ort.

Lebendiges Brauchtum und ein blühendes Vereinsleben lassen im Jahrlauf zur Freude unserer Gäste manch folkloristisches Erlebnis erwarten.